Abnahme eines Hubwerksgetriebes beim Hersteller
Messaufbau zur Ermittlung der Seitenkräfte
an einem Portalkran
Eisenbahndrehkran bei der Abnahmeprüfung
Die Tätigkeit der Prüfstelle für Krane umfasst im wesentlichen folgende Schwerpunkte:
Vor-, Bau- und Abnahmeprüfungen für Krane aller Art,
Hebezeuge, Arbeitsbühnen und Lastaufnahmemittel
Expertisen zu allen Problemen, die sich aus dem Betrieb von
Kranen und Hebezeugen ergeben können:
- Erfassung des Ist-Zustandes
- Schadensbeurteilung und Vorschläge zur
Schadensbehebung
- Umbauten
- Tragfähigkeitserhöhungen
- Restnutzungsdauer

Ergänzt werden diese Leistungen – sofern sich die erforderlichen Aussagen nicht allein durch rechnerische Ansätze und visuelle Beurteilung erzielen lassen – durch messtechnische Untersuchungen:
Kranbahnvermessung (statisch und dynamisch)
Vermessung Krangeometrie (z.B. Radschrägstellungen)
Ermittlung des Laufverhaltens (z.B. Schräglaufkräfte)
Ermittlung von Verformungs- und Beanspruchungszuständen
Ermittlung der Radlastverteilung
dynamische Analysen